Vätertag 2019 - Grillen

„Männer an den Herd“ oder „Das Grillseminar bei ANNA´s Vätertag!“

Elf Herren trafen sich zu Anna´s Vätertag mit einem klaren Erfahrungsschatz:

„Grillen, ja gut, dass kann man schon. Schnell, heiß und nicht verbrannt muss es halt sein.“

Dass es darüber hinaus noch einiges gibt, haben wir schon gehört, aber das ist wohl etwas für Grillfanatiker.

Nun durften wir, unter fachlicher Leitung von Grillmeister Markus Mack, erfahren, dass mit Geduld, Spaß an den Produkten und ein wenig Übung viele leckere Gerichte, allein über den Grill, darstellbar sind.

Als Erstes wurde uns jedoch eingeimpft: Sauberkeit ist das A und das O in der Küche. Zum Herrichten der einzelnen Gänge gab es immer wieder neue Einmalhandschuhe.

In der Gruppe konnten wir gemeinsam die Crunchy Lemon Drum Sticks mit würzigem Kräutersalat zubereiten. Besonderen Spaß macht das Ganze, wenn parallel zwei fleißige Feen all die ungeliebten Dinge des Aufräumens und Saubermachens erledigen.

Alles, was wir an diesem tollen Tag zubereiteten, durften wir sogleich in geselliger Runde verspeisen. Wir lernten Lachs auf der Zedernholzplanke zu grillen. Dazu gab es Wasabi-Gurkensalat, zuerst noch ganz, ganz mild, aber nach dem Abschmecken mit Schwung und einer ganzen Tube Wasabi.

Dann ging es über zu Steaks vom Schwein und vom Rind, die auf unterschiedlichen Grills, teils vorwärts, teils rückwärts (ja auch das gibt es) gegrillt wurden. Die Frage nach Kerntemperatur und Gargrad der unterschiedlichen Fleischsorten wurde geklärt. Wir fingen schon an, ein wenig zu fachsimpeln.

Dabei gibt es sehr wohl Unterschiede zwischen Holzkohlegrill, für uns direkt auf der Kohle im Monolith getestet, PELLET-Smoker, Gasgrill und Beefer (Infrarotgriller). Wir bekamen zwischendurch einen Einblick in das direkte und indirekte Grillen, wie man am besten Messer schleift und dass es auch bei den Herstellern von Gewürzen große Unterschiede gibt.

Egal, welches Gerät oder welche Utensilien am Ende Favorit jedes Einzelnen sind oder werden, entscheidend sind wohl die Lust und der Spaß am Zubereiten, begleitet von einer Prise Experimentierfreude.

ZEIT, ZEIT und noch ein wenig Zeit, die sollte man sich nehmen, dann wird auch uns Einsteigern das eine oder andere leckere Gericht vom Grill gelingen.

Bedanken wollen wir uns bei „Anna“ für den tollen Tag und dass wir die Chance hatten, mit viel Zeit einmal ganz neu an den geliebten Männerjob „Grillen“ heran zu gehen.

14.04.2019 MG

Impressum / Datenschutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok